Arcobaleno.

Gut informiert

reisen,

entspannt

reisen

Fahrten ausserhalb des Verbunds

Der Inhaber einer Arcobaleno-Fahrkarte oder eines -Abonnements, der ausserhalb des Verbunds reisen möchte, muss seinen Fahrausweis mit einer gültigen Fahrkarte ab der letzten Haltestelle der gültigen Zone bis zum gewünschten Ziel kombinieren.

Beispiel: der Inhaber eines Arcobaleno-Abonnements für alle Zonen möchte auf der Strecke Lugano-Zürich reisen: falls sein Zug in Airolo hält, muss er eine Fahrkarte von Airolo nach Zürich lösen; falls der Zug nicht in Airolo hält, muss er eine Fahrkarte von Bellinzona nach Zürich lösen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Verkaufsschalter.

Weitere vom Tarifverbund Arcobaleno anerkannte Fahrausweise

Junior-Karte
Mit der Junior-Karte für 30 Franken sind Kinder ab 6 Jahren bis vor dem 16. Geburtstag ein ganzes Jahr lang in Begleitung eines Elternteils mit gültigem Fahrausweis in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.

Kinder-Mitfahrkarte
Mit der Kinder-Mitfahrkarte für 30 Franken reist ein Kind ab 6 Jahren bis vor dem 16. Geburtstag ein ganzes Jahr lang in Begleitung einer Person mit gültigem Fahrausweis durch die Schweiz.

Generalabonnement (GA)
Mit dem Generalabonnement ist man im ganzen Gültigkeitsgebiet der Verkehrsunternehmen, die dem Tarifverbund Tessin und Moesano angehören, mobil, ausser der Schifffahrtsgesellschaft NLM und auf der Funicolare Locarno-Madonna del Sasso (FLMS).

Halbtax
Mit dem Halbtax kann man ermässigte Fahrausweise im ganzen Gebiet des Verbunds erwerben (ausgenommen Kurzstrecken und Abonnemente).

Andere Fahrausweise
Internationale Fahrausweise wie Eurailpass, Swisspass, City Ticket, City-City Ticket usw. gelten auch für Fahrten im Tarifverbund innerhalb des gelösten Gültigkeitsgebietes.

Zuschläge

Die für gewisse Züge, Wagen oder PostAuto-Fahrten vorgesehen Zuschläge sind auch von Inhabern eines Arcobaleno-Fahrausweises zu bezahlen.

Klassenwechsel

Um mit einer Fahrkarte oder einem Abonnement der 2. Klasse in der 1. Klasse zu fahren, benötigt man eine Klassenwechselfahrkarte. Bei einer Kontrolle sind beide vorzuweisen.

  • Tageskarte und Multi-Tageskarte: der Klassenwechsel ist nur für einzelne Fahrten möglich
  • Mehrfahrtenkarte: für einzelne Fahrten in der 1. Klasse, die mit einer Fahrkarte der 2. Klasse ausgeführt werden, muss ein Zuschlag für jede einzelne befahrene Zone bezahlt werden
  • Arcobaleno-Abonnement: bei Benutzung der 1. Klasse für einzelne Fahrten mit einem Abonnement der 2. Klasse muss eine Klassenwechselfahrkarte gekauft werden und ein Zuschlag in Höhe der Differenz zwischen dem Preis der 1. Klasse und der 2. Klasse für die entsprechenden Zonen bezahlt werden

Bei Fahrten ohne 1. Klasse gilt die Fahrkarte der 1. Klasse auch für die 2. Klasse (ohne Anrecht auf Rückerstattung).